Unique Asia Travel & Tours
Visit Cambodia, Kingdom of Wonders
Angkor Weltkulturerbe  Rundwege und Gebiete

Touristische Einführung und Übersicht

Die folgende Kurzfassung der möglichen Reiseziele und Reisewege in Angkor soll einen ersten Überblick über Lage und Hauptmerkmale der Angkor-Monumente gewähren. Dazu werden die verschiedenen Teile des Archäologischen Parks und der näheren Umgebung in der Reihenfolge eines Besichtigungsprogramms vorgestellt. Eine stärker historisch und thematisch orientierte kurze Einleitung wird auf unserer Seite Angkor Tempel geboten. Mehr Details, Hintergrundinformationen und eine bessere Foto-Auswahl finden Sie auf den anderen Unterseiten unseres Hauptmenüpunkts "Angkor".

Es gibt zwei Rundtouren in der Archäologischen Zone von Angkor, jede von beiden erfordert für gewöhnlich eine Ganztages-Exkursion. Sie werden "Kleiner Rundweg" (Small Circuit) und "Großer Rundweg" (Grand Circuit) genannt. Die meisten Angkor-Monumente von touristischem Interesse liegen an einer dieser beiden Straßen, außer Banteay Samré, das 4 km vom Großen Rundweg entfernt ist. Beide Rundtouren benutzen zunächst die gleiche Straße von Siem Reap entlang dem Angkor Wat bis ins Zentrum von Angkor Thom.


Dieses Kernareal, Angkor Wat und Angkor Thom, erfordert eigentlich eine eigene Ganztages-Exkursion, wenn es gründlicher studiert werden soll. Der folgende Text listet darum die Monumente dieser Kernzone separat auf, obwohl sie natürlich auch auf einer Fahrt entlang dem Kleinen oder Großen Rundweg besucht werden können.

Es gibt weitere historische Khmer-Monumente außerhalb des Hauptgebiets des Archäologischen Parks. Die Roluos-Gruppe 20 km weiter südöstlich und Banteay Srei und Kbal Spean 30 km nördlich von Angkor sind im Angkor Ticket enthalten. Andere Baudenkmäler kleinerer Dimensionen können ohne Eintrittskarte besucht werden.
__________

Angkor Wat und Angkor Thom

Das berühmte Angkor Wat ist das südlichste Tempelgelände im Archäologischen Park von Angkor, der sich nördlich von Siem Reap befindet. Das bedeutet, nach der Abfahrt an Ihrem Hotel zu den Tempeln von Angkor kommen Sie normalerweise am Wassergraben des Angkor Wat an, er ist auf jeder Seite einen Kilometer lang.

Angkor Wat Lion guardian at causeway and central Bakan
Angkor Wat ist der größte historische Tempel der Welt, die Verkörperung der klassichen Khmer-Architektur und ein Wunder der Konstruktionstechnik. Es ist empfehlenswert, den Spiegelteich innerhalb des Tempelareals einmal zum Sonnenaufgang aufzusuchen, aber Ihr Angkor-Programm nicht gleich am ersten Morgen am Angkor Wat zu beginnen. Das Nachmittagslicht ist für einen Besuch des Angkor Wat viel besser. Falls Sie Ihre Erkundung Angkors am Angkor Wat beginnen, würden danach alle anderen Tempel nur noch ein Nachschlag sein. Aber wenn Sie das Angkor Wat später besuchen, wird es der finale Höhepunkt Ihrer Angkor-Reise werden. Noch besser sind zwei Besuche, um umfassendere und nachhaltigere Eindrücke zu gewinnen. Insbesondere im Falle des Angkor Wat ist ein lizenzierter Führer wirklich hilfreich, um mehr Details zu sehen und mehr über sie zu lernen.

Ta Prohm Kel and Bakheng
Nach der Vorbeifahrt am Westeingang zum Angkor Wat können Sie ein sehr kleines Bauwerk auf der linken Seite sehen, ein bisschen versteckt im Wald. Sein Name ist Ta Prohm Kel, nicht zu verwechseln mit dem viel größeren Ta Prohm. Ta Prohm Kel war einst der Tempel eines historischen Hospital-Komplexes.

Weiter nördlich kommen Sie am Fuße des einzigen natürlichen Hügels innerhalb der bewaldeten archäologischen Zone an. Er heißt Phnom Bakheng. Der Tempel Bakheng auf seiner Spitze ist das früheste bedeutende Monument, das in Angkor errichtet wurde. Sein Spitzname ist "erstes Angkor" Zwei Pfade führen auf den Hügel. Der südliche kann für einen Elefantenritt genutzt werden. Phnom Bakheng ist Angkors beliebter Sonnenuntergangs-Aussichtspunkt.

Baksei Chamkrong and Bei Prasat
Am nordöstlichen Fuße des Hügels liegt, gut sichtbar von der Straße aus, die hübsche kleine Pyramide namens Baksei Chamkrong, sie wird ebenfalls dem Bakheng-Stil zugerechnet, aber ist etwas späteren Datums. Eine kleine Anlage ganz in der Nähe ist der Dreiturm-Tempel Bei Prasat, sie ist aus der gleichen Zeit, die Stil von Bakheng genannt wird.

South Gate Angkor Thom
Die Straße führt durch das Südtor von Angkor Thom. Dieses Stadttor ist berühmt sowohl für Angkor Thoms emblematische "Gesichtertürme" als auch für die Reihen von Giganten-Skulpturen, die die Geländer des Zugangsdamms bilden. 1,5 km östlich und westlich davon liegen Ecktempel auf den Stadtmauern von Angkor Thom. Diese kleinen Anlagen namens Prasat Chrung können nur zu Fuß (oder mit dem Fahrrad) über die Krone der Stadtmauern erreicht werden.

Bayon
Die Mitte des quadratischen Angkor Thom bildet der geheimnisvolle "Gesichterturm-Tempel" Bayon. Er ist außerdem berühmt für seine bildschönen Reliefs von enormen Dimensionen, mit großen Schlachtszenen und vielen kleinen Darstellungen des Alltagslebens.

Baphuon
Die Mitte des quadratischen Angkor Thom bildet der geheimnisvolle "Gesichterturm-Tempel" Bayon. Er ist außerdem berühmt für seine bildschönen Reliefs von enormen Dimensionen, mit großen Schlachtszenen und vielen kleinen Darstellungen des Alltagslebens.

Baphuon
Nördlich des Bayon befindet sich der sogenannte Königsplatz, auch Siegesplatz genannt. An seinem Nordende ist der Hauptparkplatz von Angkor mit kleinen Restaurants. Der Königsplatz ist von vielen Monumenten umgeben. Nordöstlich des Bayon liegt der 150 Jahre jüngere Baphuon, neben Angkor Wat und Bayon einer der drei größten Tempelberge oder Pyramiden von Angkor. Er ist fast vollständig das Ergebnis einer aufwendigen wissenschaftlichen Rekonstruktion mit Originalsteinen, abgeschlossen 2011.

Phimeanakas and Preah Palilay
Nördlich neben dem Baphuon liegt das Gelände des ehemaligen Königspalastes mit der Stufenpyramide Phimeanakas als dem einzig verbliebenen großen Gebäude innerhalb des Areals. Noch etwas weiter nördlich können Sie eine hübsche kleine buddhistische Anlage besuchen, Preah Palilay.

Terraces of Elephants and of the Leper King
Vor dem Königspalast erstreckt sich die mit großen Skulpturen-Reliefs dekorierte Elefantenterrasse, sie bildet den westlichen Rahmen des Königsplatzes. Die kleinere Terrasse des Leprakönigs, die sich nördlich anschließt, hat detailreiche figürliche Reliefs.

Preah Pithu and Khleang
Unmittelbar hinter dem Restaurantbereich können Sie im Wald eine Gruppe von 5 kleineren Pyramiden finden, sie heißt Preah Pithu. Den Ostrand des Königsplatzes bildet eine Gruppe von 12 Türmen namens Prasat Suor Prat. Zwei ältere Bauten namens Khleang, die aus schmallänglichen Hallen bestehen, liegen nur wenige Meter hinter ihnen.

Monument 486 West Prasat Top
Westlich und östlich des Zentrums, näher an den Toren von Angkor Thom, gibt es zwei versteckte Bauwerke, die selten von Touristen besucht werden. Sie heißen West Prasat Top und Ost Prasat Top oder Monument 486 beziehungsweise Monument 487, letzteres wird auch "Mangalartha" genannt, das ist der Name des Bauherrn, eines Hindupriesters. Es ist der letzte Hindutempel, der in Angkor errichtet wurde, Ende des 13. Jahrhunderts.
__________

Kleiner Rundweg (Small Circuit)

      
Die Straße des Kleinen Rundwegs verlässt den zentralen Königsplatz Angkor Thoms in Richtung Osten. Sie durchquert das Siegestor, das sich 500 m nördlich des selten besuchten Osttors befindet.

Thommanon and Chau Say Tevoda

Außerhalb von Angkor Thom gibt es zwei mittelgroße Tempel zu beiden Seiten der Straße, die einander sehr ähnlich sind. Thommanon und Chau Say Tevoda sind Beispiele des klassischen Angkor Wat Stils aus der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts.

Der Kleine Rundweg durchquert den Fluss Siem Reap nahe an einer unauffälligen historischen Steinbrücke, Spean Thma.

Ta Keo and Ta Nei
Das nächste bedeutende Monument am Kleinen Rundweg ist die eindrucksvolle Tempelpyramide Ta Keo aus der zweiten Hälfte des 10. Jahrhunderts. Großangelegte Restaurationsmaßnahmen sind dort zur Zeit im Gange (2014).

Hinter Ta Keo biegt die Straße des Kleinen Rundwegs nach rechts ab. An dieser Ecke gibt es einen Waldweg nach Norden zu der versteckt liegenden Anlage Ta Nei, sie ist die kleinere und weniger überlaufene Ausgabe des stark frequentierten Dschungeltempels Ta Prohm.


Ta Prohm trees
Angkors Dschungeltempel Nr. 1 ist natürlich Ta Prohm selbst, das nächste große Gelände entlang dem Kleinen Rundweg. Sie können diesen Flachtempel vom Westen her betreten und ihn an der anderen Seite verlassen, wo der Fahrer Sie am östlichen Parkplatz abholen kann. Ta Prohm ist sehenswert nicht nur wegen seiner Steine-brechenden Bäume, sondern ebenso als ein Kunstwerk. Es ist eines der vielen Baudenkmäler, die vom buddhistischen König Jayavarman VII. gegründet wurden.

Banteay Kdei and Srah Srang
Es gibt eine weitere große und recht ähnliche Anlage aus derselben Bayon-Periode unmittelbar südöstlich an Ta Prohm angrenzend, sie heißt Banteay Kdei. Vor ihr (in Richtung Osten) liegt der historische Stausee Srah Srang. Es ist ein idyllischer Sonnenaufgangs- und Sonnenuntergangs-Punkt. Südlich von Srah Srang, erreichbar nur über einen Feldweg, der von der Hauptstraße abzweigt, befindet sich ein buddhistischer Tempel, der bereits in der Mitte des 10. Jahrhunderts erbaut wurde, sein Name ist Bat Chum.

Prasat Kravan brick wall carving
Auf dem Weg zurück in Richtung Angkor Wat und Siem Reap werden Sie an der linken Straßenseite die fünf Prasat-Türme von Prasat Kravan sehen. Sie sind beachtenswert aufgrund der ungewöhnlichen Ausstattung der Innenräume mit Bas-Reliefs.
__________

Großer Rundweg (Grand Circuit)

Die Straße des Großen Rundwegs verlässt Angkor Thoms zentralen Königsplatz in nördlicher Richtung. Sie durchquert Angkor Thoms Nordtor. In dessen Umgebung gibt es Ruinen von sehr kleinen Strukturen, Prasat Tonle Snguot und Krol Romeas.

Preah Khan tree and double storey building
Der Höhepunkt am Großen Rundweg ist der Tempel Preah Khan. Es handelt sich um den größten Flachtempel Angkors, er umfasste einst eine ganze Stadt. Preah Khan war dem Vater von Jayavarman VII. gewidmet.

Prasat Prei and Banteay Prei
Nördlich von Preah Khan können Sie zwei kleinere Tempel aus der gleichen Bayon-Zeit finden, Prasat Prei and Banteay Prei. Nicht viele Touristen besuchen diese reizvollen Stätten.

Neak Pean and Krol Ko
Neak Pean liegt genau östlich von Preah Khan, auf einer Insel in einem früheren Stausee. Neak Pean ist eine außergewöhnliche Struktur mit einer kreisförmigen zentralen Plattform umgeben von mehreren symmetrisch angeordneten Wasserbecken.

Nördlich von Neak Pean, an der anderen Seite des Großen Rundwegs, gibt es noch ein selten besuchtes kleines Tempelgelände namens Krol Ko. Es ist ein weiteres Bauwerk des Bayon-Stils (Jayavarman VII.). Viele interessante Giebelreliefs, die meisten von ihnen mit buddhistischen Szenen, sind restauriert und auf Bodenniveau ausgestellt.

Ta Som gate tree and Devatas
An der nordöstlichen Ecke des Großen Rundwegs ist ein weiterer Tempel aus der gleichen Zeit. Ta Som ist berühmt für eines der eindrucksvollsten Beispiele einer Würgefeige, die auf einem Monument wächst und dessen Mauern mit ihren Wurzeln umklammert.

East Mebon quincunx and relief
Der Ost-Mebon war ein Inseltempel im ehemaligen Ost-Baray, dem wichtigsten Stausee Angkors, der aber bereits in mittelalterlicher Zeit austrocknete. Dieser Mebon zeigt die besten Beispiele von Türsturzreliefs im Stil von Pre Rup.

Pre Rup pyramid and enclosure
Pre Rup ist das größte Bauwerk des 10. Jahrhunderts. Der Tempelberg wurde von König Rajendravarman II. gegründet. Es wird angenommen, dass er auch für seine Bestattung diente. Aber es gibt dafür wenige archäologisch überzeugende Belege.

An der gegenüber liegenden Seite der Straße, nahe dem Parkplatz von Pre Rup, befindet sich ein kleiner Prasat namens Leak Neang, der wahrscheinlich einst zu Pre Rup gehörte.

Hinter Pre Rup trifft der Große Rundweg am Srah Srang wieder mit dem Kleinen Rundweg zusammen, der Stausee stammt ebenfalls aus der Regierungszeit von Rajendravarman II.
__________

Östlich von Angkor

Die Tempel von Angkors Vorgänger-Hauptstadt Roluos befinden sich zu beiden Seiten der Nationalstraße Nr. 6.

Preah Ko Prasats and relief
Preah Ko war der Ahnentempel innerhalb des Palastgeländes des Roluos-Königs Indravarman I. (877-890). Preah Ko ist berühmt für seine exzellenten Steinreliefs über Türen und Scheintüren.

Bakong sandstone pyramid and brick tower
Das eindrucksvollste Baudenkmal der Roluos-Gruppe ist der Tempelberg Bakong. Es war der erste Reichstempel der Khmer in Pyramidenform. Er wurde damit zur Vorlage für die Tempelberge in Angkor wie Bakheng, Pre Rup, Ta Keo, Baphuon, Angkor Wat and Bayon.

Lolei inscription and towers
Der Tempel Lolei nördlich der NR6 war ein Ahnentempel ähnlich wie Preah Ko, errichtet von Indravarmans Nachfolger Yashovarman I., der die Hauptstadt zum Phnom Bakheng verlegte und damit der Gründer der neuen Hauptstadt Angkor wurde.

Trapeang Phong roof and Devata
Die drei Haupttempel in Roluos können nur mit einem Angkor-Ticket besichtigt werden. Es gibt auch kleinere Anlagen in Roluos. Zutritt ist frei, aber sie sind nicht einfahc zu finden. Preimonti war ein älterer Palast-Tempel ähnlich Preah Ko. Trapeang Phong ist ein spannender einzelner Tempelturm (Prasat), aber kann oft nur mit einem Boot erreicht werden.

Toteung Thngai and handicraft in Roluos
Toteung Thngai besteht nur noch aus trilithischen Sandstein-Türrahmen, aber sehr vielen davon. Prasat O Ka-aek im Westen von Preah Ko ist stark verfallen. Fast nichts ist von Trapeang Srangae im Nordosten des Bakong erhalten, außer schnurgeraden Wassergräben durch den Dschungel.

Chau Srei Vibol complex
Es gibt ein selten besuchtes riesiges Tempelgelände 13 km nordnordöstlich von Roluos, es heißt Chau Srei Vibol. Es gibt dort einen Tempel auf der Spitze einer natürlichen Erhebung und einige dunkle Gänge und Höfe am Fuße des Hügels. Es ist ein sehr friedvoller Ort.

Phnom Bok Prasats
Phnom Bok, 7 km weiter nördlich gelegen, und genau östlich von Angkor, ist der höchste Hügel in den Ebenen von Angkor. 600 Stufen führen auf den Gipfel. Der Tempel auf Phnom Bok ist einer der verborgenen Schätze Angkors für all diejenigen, die auf der Suche nach entlegenen Stätten abseits des Touristentrubels sind.

Banteay Samréi temple
Banteay Samré befindet sich auf halbem Wege zwischen Phnom Bok und dem Ost-Mebon, der an Angkors Großem Rundweg liegt. Banteay Samré ist der wichtigste Flachtempel aus der Zeit des Angkor Wat. Er besteht aus konzentrisch geschachtelten Innenhöfen, die sich in einem guten Erhaltungszustand befinden, und ist übersät mit tief geschnittenen Giebelreiliefs und flachen Wandreliefs.

Eine kleine und sehr ruhige Stätte ist Prasat Tor an der Nordostecke des ehemaligen Reservoirs Ost-Baray.
__________

Nördlich von Angkor

Es gibt drei historische Stätten von touristischem Interesse nördlich von Angkor, aber ein bisschen weiter entfernt als Roluos und die Tempel im Westen und im Süden. Auf dem Weg nach Banteay Srei können Sie ein privat geführtes Landminenmuseum besuchen.

Banteay Srei fronton and tower

Banteay Srei ist ein Muss für Angkor-Fans. Viele sehen diesen kleinen Tempel als die größte Errungenschaft der Khmer-Kunst an, wegen seiner schieren Schönheit und der Fülle an kunstfertiger Verzierung. Zutritt erfordert ein Angkor-Ticket.

Kbal Spean carving and waterfall
Nur 10 km weiter nördlich ist einer der beiden "Flüsse der tausend Lingas". Kbal Spean ist über einen 2 km langen Dschungelpfad erreichbar. Es ist ein sehr hübsches Stück Natur, mit einem kleinen Wasserfall, und die Art der Sehenswürdigkeit hier ist beinahe einzigartig: Unterwasser-Reliefs und Paneele mit mythologischen Szenen an den Felsblöcken, die das Flussbett flankieren.

Phnom Kulen waterfall and Buddha
Es gibt noch eine weitere Stelle mit Unterwasser-Lingas auf dem Plateau von Phnom Kulen. Zutritt dort erfordert ein Extra-Ticket. Hauptattraktion sind eindrucksvolle Wasserfälle sowie eine buddhistische Pilgerstätte mit einem großen aus dem Felsen gemeißelten liegenden Buddha.
__________

Westen von Angkor

Nur wenige Reisende besuchen die westlichen Teile von Angkor. Es gibt viele Monumente am und nördlich des West-Baray, aber zugegebenermaßen sind sie kein Muss. Vergleichsweise kleine Bauwerke in Trümmern locken keine Busladungen an. Nichtsdestotrotz sind manche Stätten gerade für ihre Unberührtheit einen Besuch wert, zum Beispiel Angkor Thoms Westtor.

Banteay Thom jungle temple
Das größte und eindrucksvollste Dschungel-Monument im westlichen Gebiet ist Banteay Thom aus der Bayon Zeit, sehr entlegen und schwierig zu finden. Einige Kilometer südlich davon ist Prei Prasat ein einzelner Tempelturm mit Manadapa-Halle.

Prasat Sampeau and Prasat Sralao
Prasat Sampeau viel weiter nördlich ist nicht größer, aber das besterhaltene Beispiel für einen sogenannten "Feuerschrein" (Vahnigriha) im Raum Angkor. Prasat Sralao ist in Ruinen, die meisten seiner intrinsischen Releifs sind in Museen. Ein Baum, der eine Ruine würgt, könnte Sie hierhin ziehen.

West Baray and West Mebon
Die Hauptsehenswürdigkeit in den westlichen Außenbezirken Angkors ist natürlich der West-Baay mit dem kleinen West-Mebon. Der West-Baray ist das größte Bauwerk der Khmer überhaupt und der größte mittelalterliche Stausee außerhalb Chinas.

In der Umgebung des West-Baray gibt es einige kleinere Fundorte, nur empfehlenswert für unerschütterliche Angkor-Enthusiasten, aber in einer hübschen Umgebung, Sie können hier Eindrücke vom unberührten Landleben in Kambodscha gewinnen. Kleine historische Bauwerke sind Ak Yum, Spean Memai, Phnom Rung, Kok Po, Neam Rup and Prasat Char.
__________

Südlich von Angkor

Es gibt zwei historische Khmer-Tempel innerhalb der Stadt Siem Reap, selten besucht von Touristen, aber recht reizvoll und sehr interessant.

Preah Enkosei and Wat Athbea
Zwei Prasats finden sich in dem modernen Kloster namens Wat An Kau Sai nahe dem Fluss Siem Reap, im nördlichen Teil der Stadt. Am südlichen Stadtrand ist das größere Tempelareal von Mat Athvea aus der Periode des Angkor Wat, alles seine Bauten sind gut erhalten.

Phnom Krom sunset point
Das südlichste Monument im Raum Siem Reap ist ein Tempel auf dem Gipfel des einzigen Hügels am See Tonle Sap. Er heißt Phnom Krom und wird manchmal als Siem Reaps Sonnenuntergangs-Aussichtspunkt aufgesucht, was sehr lohnend ist. Der Tempel ist aus der sehr frühen Angkor-Periode namens Bakheng-Stil (Beginn des 10. Jahrhunderts) und sehr ähnlich dem Phnom Bok.

Empfehlungen:

Einsamere Tempel sind kleiner, aber romantischer. Entdecken Sie mit uns wahre Angkor-Geheimtipps ...  mehr
Außer den normalen Rundfahrten bieten wir auch Tempel-Besuche in chronologischer Reihenfolge an ...  mehr
Prasat Bakan: Der ausgedehnteste Khmer-Tempel liegt nicht in Angkor, sondern weitab, Prasat Bakan
...  mehr
Boootsfahrten: Angkor ist unübertrefflich, aber es gibt ein weiteres Weltklasse-Reiseziel bei Siem Reap ...  mehr
Kambodscha ist als Reiseland perfekt, Studienreise, Natur, Strand, Shopping zu kombinieren
...  mehr

Schnell-Anfrage

 

Unsere Serviceangebote:

- Flugtickets Inland und International
- Bus und Boot Fahrkarten
- Visa Service
- Hotel oder Guesthouse Reservierungen
- Transportfahrzeug Vermietungen
- Private oder Gruppenteilnahme-Touren in Angkor
- Geführte Rundfahrten in vielen Sprachen
- Urlaubs-Programmpakete
- Maßgeschneiderte Rundreisen

Unsere Specials:

- vergessene Tempel, völlig untouristisch
- Besichtigungen in historischer Reihenfolge

 Unique Asia Travel and Tours

ist ein unabhängiges Reisebüro und Reiseveranstalter registriert in Kambodscha, mit Standort Siem Reap bei Angkor.
Wir sind nicht Teil einer internationalen Holding, wir tragen zur regionalen Entwicklung bei.
Die Firma ist von Einheimischen geführt und 100% in kambodschanischer Hand.
Für Einzelheiten besuchen Sie die Unterseite
Unser Unternehmen