Unique Asia Travel & Tours
Visit Cambodia, Kingdom of Wonders
Angkor Tempel - Kurzbeschreibung
Wer zum ersten Mal etwas über die faszinierende alte Khmer-Zivilisation erfährt, denkt möglicherweise, Angkor und Angkor Wat seien identisch. Diese Gleichsetzung, obwohl unzutreffend, ist entschuldbar und verständlich, denn der Tempel Angkor Wat ist das Wahrzeichen Kambodschas und sicherlich der unübertroffene Zenith asiatischer Tempelbaukunst. Es ist für sich allein genommen weite Anreisen nach Kambodscha wert und insbesondere einen Aufenthalt in Siem Reap, der Stadt, die das Tor zu diesem unvergleichlichen Monument ist.

Aber erinnern Sie Sich: Ebenso weit verbreitet wie die Identifikation Angkors mit den fünf Türmen des Angkor Wat sind andere Assoziationen, nämlich dass alte Khmertempel kolossale, aus Stein gehauene lächelnde Buddha-Gesichter an ihren Tempeltürmen tragen oder dass gewaltige Ruinen von riesigen Bäumen überwuchert werden, umschlungen von deren Wurzeln. Beide Arten von sinnbildlichen Angkor-Bildern findet man jedoch nicht etwa am Angkor Wat! Tatsächlich sind Gesichtertürme Merkmale von Angkor Thom. Und der berühmteste und immer wieder fotografierte Dschungeltempel heißt Ta Prohm und liegt wiederum in einem ganz anderen Teil der archäologischen Zone von Angkor.    

Außer diesen drei sehr unterschiedlichen touristischen Hauptreisezielen Angkors gibt es noch sehr viel mehr zu sehen in dieser alten Khmer-Hauptstadt, die nun im Dschungel liegt. Zwei Dutzend atemberaubender Monumente lassen sich während eines dreitägigen Aufenthalts besichtigen. Außer Banteay Srei befindet sich keines von ihnen in mehr als 15 Kilometer Entfernung von den Hotels in Siem Reap.


Um einen ersten Eindruck oder eine ungefähre Vorstellung von dem Überreichtum an Sehenswürdigkeiten Angkors zu gewinnen, lesen Sie bitte diese Einführung. Für genauere Details studieren Sie bitte die Seiten, die Sie unter der Überschrift "Angkor" in unserer Menü-Leiste finden, oder klicken Sie auf die Links in diesem Text weiter unten. Falls Sie einen Überblick über die Örtlichkeiten mit Karten wünschen, klicken Sie bitte hier.
__________


Angkor, ein Lehnwort, das einfach "Stadt" bedeutet, war die Hauptstadt der Khmer zwischen dem Beginn des 10. und der Mitte des 15. Jahrhunderts. Aber die Epoche der monumentalen Khmer-Architektur beginnt bereits im 9. Jahrhundert in Roluos, 15 km östlich von Siem Reap und südöstlich von Angkor. Die letzten Khmer-Monumente von eindrucksvoller Größe entstanden zu Beginn des 13. Jahrhunderts. In seiner Blütezeit war Angkor sehr wahrscheinlich die größte Stadt der Welt, sie bedeckte eine ausgedehntere Fläche als das heutige New York und hatte 700.000 oder vielleicht sogar eine Millionen Einwohner. In jener Zeit wird die größte Stadt Westeuropas, Paris, gerade einmal die 100.000 Marke erreicht haben.
__________

Angkor temple pyramids were royal state temples

Einander nachfolgende Könige errichteten jeweils neue Haupttempel, wobei sie versuchten die Hinterlassenschaften ihrer Vorgänger noch zu überbieten. Darum gibt es Roluos und Angkor neun Tempelberge, die "Reichstempel" genannt werden können, Angkor Wat und der Bayon sind die letzten und tatsächlich eindrucksvollsten imperialen Tempel, aber nicht die einzigen. Um mehr über jene wichtigsten Monumente der Khmer-Kultur zu erfahren, klicken Sie bitte auf unsere Seite namens "Angkor Pyramiden".
__________

Angkor classical flat temple Banteay Samré

Außer jenen in die Höhe wachsenden Strukturen gibt es "Flachtempel" auf Bodenniveau von enormen Ausmaßen. Einige von ihnen sind aus der Angkor Wat Zeit in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts. Der schönste Flachtempel im Stil von Angkor Wat ist Banteay Samré, der größte ist Beng Mealea außerhalb von Angkor. Beschreibungen einiger mittelgroßer klassischer Tempel in Angkor sind ebenfalls zu finden auf unserer Seite "Klassische Flachtempel".
__________

Angkor jungle temple Ta Prohm Tetrameles tree in third enclosure

Neben jenen klassischen Flachtempeln aus der Ära Suryavarmans II. gibt noch mehr und sogar größere ebenerdige Tempelkomplexe, nämlich aus der Bayon-Zeit Jayavarmans VII. Zwei von ihnen sind Ta Prohm und Preah Khan, jeder der beiden so groß wie die größten zeitgenössischen Städte in West-Europa. Um mehr über diese romantischen Labyrinthe von Ruinen, zurückerobert vom Dschungel, zu sehen, studieren Sie unsere diesbezügliche Seite "Angkor Dschungeltempel".
__________

Prasat Suor Prat in Angkor Thom

Außer jenen gigantischsten Monumenten gibt es schöne kleinere Tempel mit weniger "Prasats", so heißen jene Gebäude mit hohen Dächern, die als "Tempeltürme" das Erkennungszeichen alter Khmer-Heilgtümer sind. Viele Strukturen mit mehr als einem Prasat werden "Longitudinal-Tempel" genannt, da die Prasats gewöhnlich entlang einer Nord-Süd-Achse angeordnet sind, auf einer gemeinsamen Plattform. Manche von ihnen wurden nicht von Königen gegründet, sondern von anderen Würdenträgern, sie werden darum als "Privattempel" bezeichnet. Eine Liste mit vielen von ihnen können Sie auf unserer Seite "Angkor Tempeltürme" finden.
__________

Angkor island temple Neak Pean

Die größten Bauwerke der alten Khmer waren nicht ihre berühmten Tempel, die zu den größten religiösen Baudenkmälern der Welt gehören, sondern Dämme rund um Stauseen, die Barays genannt werden. Barays mögen Funktionsbauten gewesen sein, aber sie waren auch von religiöser Bedeutung. Nahezu jeder Baray diente als enorm breiter Wassergraben um einen kleinen Tempel auf einer künstlichen Insel nahe dem Mittelpunkt des Reservoirs. Diese Insel-Tempel werden Mebons genannt. Neak Pean, der letzte von ihnen, ist von außergewöhnlicher Schönheit und bleibt geheimnisvoll. Lesen Sie mehr auf unserer Unterseite "Angkor Insel-Tempel".
__________

Khmer temple Phnom Bok in Angkor, off the beaten track

Nicht zuletzt verraten wir, wo jene "verborgenen Schätze" liegen, die nicht von Busgruppen besucht werden und ein bisschen schwieriger zu finden und zu erreichen sind. Nichtsdestotrotz lieben manche Gäste die ruhigen Stätten wegen ihres authentischen Flairs, eine "verlorene Stadt im Dschungel zu entdecken". Sie sehen unsere Insider-Empfehlungen auf der Seite namens "Angkor Geheimtipps".
__________

Das Minimum, das Sie über die Wege Angkor zu besuchen wissen sollten, ist dies:

Zutritt zu allen wichtigen Tempeln in Angkor und Roluos plus Banteay Srei plus Kbal Spean gewährt ein einziges Sammelticket. Der Ticketschalter liegt auf halbem Wege zwischen der Stadt Siem Reap und dem Angkor Wat. Falls Sie nicht ein Arrangement buchen, das die Eintrittskarten bereits enthält, kaufen Sie dort ein 1-Tages-Ticket für 20 US-Dollar, ein 3-Tage-Ticket für 40 US-Dollar (gültig für drei Tage Ihrer Wahl innerhalb einer Woche) oder ein 7-Tage-Ticket (für sieben Tage Ihrer Wahl innerhalb eines Monats) für 60 US-Dollar.
__________

Angkor Wat sunrise photo

Angkor Wat ist der südlichste von den Tempeln innerhalb des Archäologischen Parks von Angkor, der sich nördlich von Siem Reap befindet. Üblicherweise wird Ihre Tagestour in Angkor am Wassergraben des Angkor Wat beginnen und enden. Vom Haupteingang des Angkor Wat führt die Straße nach Norden. Bevor Sie Angkor Thom erreichen, werden Sie einen natürlichen Hügel auf der linken Seite sehen. Es ist Phnom Bakheng mit Angkors erstem Reichstempel auf seinem Gipfel. Am Fuße des Hügels liegt eine weniger große, aber sehr typische und schöne Pyramide namens Baksei Chamkrong. Sie befindet sich nahe dem Südtor von Angkor Thom.
__________

South Gate of Angkor Thom

Angkor Thom, die letzte im Raum Angkor gegründete Stadt, umgibt ein Graben von 3 km Länge an jeder der vier Seiten. An jedem Mittelpunkt der Stadtmauern befindet sich ein altes Stadttor. Angkor Thom ist der Ort, allerdings nicht der einzige, am dem Sie die kolossalen lächelnden Buddhagesichter sehen, nämlich an den steilen oberen Gebäudeteilen. Es gibt mehr als ein Gebäude mit Gesichtertürmen in Angkor Thom, die beiden berühmtesten sind das Südtor, das auch für seine restaurierten Reihen von Riesenfiguren bekannt ist, die die Geländer des Zugangsdamms bilden, sowie der Bayon-Tempel genau in der Mitte von Angkor Thom. Der Bayon-Tempel hat mehr als hundert jener geheimnisvollen Buddhagesichter. Alle Gesichterturm-Bauten sind aus der Zeit des Gründers von Angkor Thom, Jayavarman VII. (1181- ca.1218).

Es gibt ältere Strukturen von Vorgängerstädten auf dem Gelände, das im 12. Jahrhundert Angkor Thom wurde. Der Baphuon, nicht weit entfernt vom Bayon, ist der bemerkenswerteste von ihnen. Der Baphuon-Tempel stammt bereits aus der Mitte des 11. Jahrhunderts. Er liegt nahe dem "Königsplatz" von Angkor Thom. Dieser Platz wird eingerahmt von der Elefanten- und der Leprakönigterrasse vor dem ehemaligen Königspalast im Westen und den zwölf Türmen namens Suor Prat vor den langrechteckigen Kleang-Gebäuden im Osten.
__________

Genau in der Mitte von Angkor Thoms Königsplatz, der manchmal auch Siegesplatz genannt wird, befindet sich eine Straßengabelung. Der sogenannte Kleine Rundweg (Small Circuit) zweigt von hier nach Osten ab, der Große Rundweg führt weiter nach Norden.
__________

Auf dem Kleinen Rundweg (Small Circuit) werden Sie Angkor Thoms Siegestor und danach die mittelgroßen Tempel Thommanon und Chau Say Tevoda aus der Angkor Wat Periode sehen. Das höchste Monument am Kleinen Rundweg ist Ta Keo, eine Konstruktion aus dem 10. Jahrhundert. Die faszinierendste Sehenswürdigkeit am Kleinen Rundweg ist Angkors "Dschungeltempel" Ta Prohm. Er hat einen etwas kleineren Nachbarn namens Banteay Kdei. Beide sind aus der gleichen Zeit, errichtet vom gleichen König, Jayavarman VII., der später Angkor Thom schuf. Vor dem Flachtempel Banteay Kdei gibt es einen viel älteren historischen Stausee namens Srah Srang. Hier treffen der Kleine und der Große Rundweg wieder aufeinander. Auf dem Rückweg in Richtung Südwesten zum Angkor Wat können Sie den Longitudinal-Tempel Prasat Kravan besichtigen.
__________

Der Grand Circuit Rundweg durchquert das Nordtor von Angkor Thom und erreicht dann den Westeingang von Preah Khan, einem Flachtempel, der sogar noch größer ist als Ta Prohm. Der nächste Stopp ist meist der außergewöhnliche Inseltempel Neak Pean. Der entfernteste Punkt ist Ta Som in der nordöstlichen Ecke des Großen Rundwegs, er ist berühmt für einen Baum, der das Osttor im Würgegriff hält. Alle diese Bauten sind von Jayavarman VII., einer Periode, die Bayon-Stil genannt wird. Die letzten beiden großen Monumente am Grand Circuit sind 250 Jahre älter. Der Ost-Mebon und Pre Rup, einander im Stil sehr ähnlich, stammen aus der Mitte des 10. Jahrhunderts, sie sind Gründungen von König Rajendravarman II., der auch das Srah Srang Reservoir anlegen ließ, wo heute Großer und Kleiner Rundweg wieder zusammentreffen.  

Sie sollten einen vollen Tag für den Kleinen Rundweg (auch "Small Tour" genannt) und einen weiteren vollen Tag für den Großenn Rundweg (Grand Tour) einplanen. Noch ein Tag (mit dem 3-Tages-Ticket) könnte Roluos im Südosten mit Banteay Samré im Osten und Banteay Srei im Nordosten von Angkor kombinieren. Falls Sie auch Phnom Kulen, Beng Mealea oder den "Großen See" sehen wollen, ist für jedes dieser drei Ziele jeweils ein Halbtagesausflug erforderlich.

Empfehlungen:

Einsamere Tempel sind kleiner, aber romantischer. Entdecken Sie mit uns wahre Angkor-Geheimtipps ...  mehr
Außer den normalen Rundfahrten bieten wir auch Tempel-Besuche in chronologischer Reihenfolge an ...  mehr
Prasat Bakan: Der ausgedehnteste Khmer-Tempel liegt nicht in Angkor, sondern weitab, Prasat Bakan
...  mehr
Boootsfahrten: Angkor ist unübertrefflich, aber es gibt ein weiteres Weltklasse-Reiseziel bei Siem Reap ...  mehr
Kambodscha ist als Reiseland perfekt, Studienreise, Natur, Strand, Shopping zu kombinieren
...  mehr

Schnell-Anfrage

 

Unsere Serviceangebote:

- Flugtickets Inland und International
- Bus und Boot Fahrkarten
- Visa Service
- Hotel oder Guesthouse Reservierungen
- Transportfahrzeug Vermietungen
- Private oder Gruppenteilnahme-Touren in Angkor
- Geführte Rundfahrten in vielen Sprachen
- Urlaubs-Programmpakete
- Maßgeschneiderte Rundreisen

Unsere Specials:

- vergessene Tempel, völlig untouristisch
- Besichtigungen in historischer Reihenfolge

 Unique Asia Travel and Tours

ist ein unabhängiges Reisebüro und Reiseveranstalter registriert in Kambodscha, mit Standort Siem Reap bei Angkor.
Wir sind nicht Teil einer internationalen Holding, wir tragen zur regionalen Entwicklung bei.
Die Firma ist von Einheimischen geführt und 100% in kambodschanischer Hand.
Für Einzelheiten besuchen Sie die Unterseite
Unser Unternehmen