Unique Asia Travel & Tours
Visit Cambodia, Kingdom of Wonders
Phnom Chiso, Tempelberg des Südens (Phnom Chisor)

Phnom Chiso (oft "Phnom Chisor" geschrieben) ist ein 100 m hoher isolierter Hügel in der Provinz Takeo mit einem Tempel aus der Angkor-Zeit auf seinem Gipfel. Phnom Chiso liegt ungefähr 70 km südlich von Kambodschas Hauptstadt Phnom Penh, nahe der Nationalstraße 2. Das antike Monument mit herrlicher Aussicht in das umgebende Reisland ist ein perrfektes Ziel für einen Tagesausflug von Phnom Penh, der mit Sightseeing am See Tonle Bati und seinem nahen angkorianischen Tempel Ta Prohm kombiniert werden kann. Auf dem Weg dorthin besteht die Möglichkeit auch sie berüchtigten Killing Fields aufzusuchen.

Der nördliche Zugang ist eine buckelige Piste. Der südliche Weg, der am Hauptparkplatz und dem Restaurantbereich beginnt, ist eine lange Beton-Treppe von 412 Stufen. Bevor kambodschanische Pilger den Hügel hinaufsteigen, beten sie meist an kleinen Schreinen für Hindu- und lokale Götter und benutzen dazu Weihrauch.

Der originale Name dieses Tempels der Angkor-Zeit ist Sri Suryaparvata oder Suryagiri, beide Sanskrit-Namen bedeuten "Berg der Sonne". Er war allerdings nich in ersten Linie dem Sonnengott Surya geweiht, sondern Schiwa und außerdem auch Vishnu. Der Name "Surya" ist eine Abkürzung des Namens des Tempelgründers, Suryavarman I., der in während der ersten Hälfte des 11. Jahrhunderts in Angkor regierte und der einer der bedeutendsten historischen Khmerkönige ist. Obwohl kein zu ambitionierter Tempelbauer innerhalb Angkors, trug er doch erheblich zur Entwicklung von anderen Tempelkomplexen im ganzen Reich bei, etwa zu Preah Vihear im Norden Kambodschas, einem größeren Monument als Phnom Chiso, das noch spektakulärer ebenfalls auf einem Berg liegt. Phnom Chisos Hauptschrein enthielt einen Lingam namens "Suryavarmeshvara", was den Namen des Königs mit einem der namen Schiwas (Ishvara) kombiniert und die Bedeutung annimmt "Suryavarman, Herr der Welt".   
 
Der mittelgroße angkorianische Tempelkomplex liegt malerisch am westlichen Hang des Gipfels. Er ist an drei Seiten von Gebäuden einer neuen Pagode eingerahmt. Wat Phnom Chiso wird von Mönchen bewohnt. Innerhalb des Haupttempels sind Buddhastatuen, die von Mönchen und Pilgern angebetet werden. Die Hauptikone des modernen Klosters ist eine Goldstatue des Buddha beschirmt vom siebenköpfigen Nagaschlangen-König Muchalinda.

Phnom Chiso Khmer temple, Cambodia

Eine Einfriedungsmauer, teilweise in Trümmern, umgibt den alten Komplex. Seine 2,5 m breite Gallerie besteht aus einer Flucht von Hallen, die aus Laterit und Sandstein errichtet sind und von einem Backsteingewölbe bedeckt waren. Der Haupteingang ist von der Ostseite, der zentrale ist von zwei weiteren Gopurams flankiert. Außer diesen drei östlichen Eingängen gibt es drei weitere von Westen, die nördlichen und südlichen Mauern sind geschlossen. Die mittelalterlichen Bauwerke innerhalb des Tempelhofs sind ähnlich aus Laterit und Backstein errichtet, Türstürze sind aus Sandstein, viele von ihnen zeigen Reliefs mit mythologischen Szenen. Türrahmen ebenfalls aus Sandstein tragen alte Inschriften. Es gibt sechs Prasat-Türme, eine Mandapa-Halle und zwei Vahnigriha-Feuertempel (es könnte ich stattdessen um Bibliotheklen handeln).
 
In den Ebenen zu Füßen von Phnom Chiso liegen die Heiligtümer Sen Thmol, stark zugewuchert, und Sen Ravang, nun als buddhistisches Heiligtum genutzt, und der heilige Teich von Tonle Om, der der hiostorische Baray des Tempels war. Die zwei äußeren Tore liegen for dem Chiso-Hügel, beide ssind von kreuzförmigem Grundriss. Ein alter monumentaler Treppenaufgang von etwa 400 Stufen führt auf den Hügel von dieser Ostseite hinauf. Er ist unten 7,5 m breit und verengt sich nach oben hin stetig auf 5 m.
 
1973 wurde das Gebiet von Phnom Chiso von US-Luftangriffen verwüstet.

Empfehlungen:

Einsamere Tempel sind kleiner, aber romantischer. Entdecken Sie mit uns wahre Angkor-Geheimtipps ...  mehr
Außer den normalen Rundfahrten bieten wir auch Tempel-Besuche in chronologischer Reihenfolge an ...  mehr
Prasat Bakan: Der ausgedehnteste Khmer-Tempel liegt nicht in Angkor, sondern weitab, Prasat Bakan
...  mehr
Boootsfahrten: Angkor ist unübertrefflich, aber es gibt ein weiteres Weltklasse-Reiseziel bei Siem Reap ...  mehr
Kambodscha ist als Reiseland perfekt, Studienreise, Natur, Strand, Shopping zu kombinieren
...  mehr

Schnell-Anfrage

 

Unsere Serviceangebote:

- Flugtickets Inland und International
- Bus und Boot Fahrkarten
- Visa Service
- Hotel oder Guesthouse Reservierungen
- Transportfahrzeug Vermietungen
- Private oder Gruppenteilnahme-Touren in Angkor
- Geführte Rundfahrten in vielen Sprachen
- Urlaubs-Programmpakete
- Maßgeschneiderte Rundreisen

Unsere Specials:

- vergessene Tempel, völlig untouristisch
- Besichtigungen in historischer Reihenfolge

 Unique Asia Travel and Tours

ist ein unabhängiges Reisebüro und Reiseveranstalter registriert in Kambodscha, mit Standort Siem Reap bei Angkor.
Wir sind nicht Teil einer internationalen Holding, wir tragen zur regionalen Entwicklung bei.
Die Firma ist von Einheimischen geführt und 100% in kambodschanischer Hand.
Für Einzelheiten besuchen Sie die Unterseite
Unser Unternehmen